Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Website fortfahren oder auf dieser Website bleiben, stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, und zwar gemäß unserer Datenschutzrichtlinie. Weitere Informationen, z. B. zur Verwaltung von Cookies, erhalten Sie hier.

Gas Separation and Filtration Division EMEA

Gas Separation and Filtration Division EMEA - Getränkeabfüllung
A22066:MARKETS

Getränkeabfüllung

Parker stellt Stickstoffgeneratoren für den Einsatz vor Ort her, die über einen integrierten Mischer zum Einmischen von Kohlendioxid bei der Getränkeabfüllung verfügen. Die beiden Gase –Stickstoff und Kohlendioxid – haben großen Einfluss auf die Qualität von Getränken. Wie wichtig Qualität ist, steht außer Frage, besonders wenn es darum geht, die Marke auch bei der Abfüllung zu schützen.

Die Stickstoffgeneratoren von Parker erzeugen Gas aus der Umgebungsluft und sorgen so für die gewünschte Qualität zu günstigen Preisen. Wenn Sie Kohlendioxid benötigen, kann auch dieses mit den Systemen von Parker vor Ort aufbereitet werden, damit es die ISBT-Anforderungen erfüllt.


Überblick über die Getränkeabfüllung mit Mischgas (zum Vergrößern klicken)


Das System zur Mischgas-Verteilung von Parker domnick hunter ist eine einfache und bequeme Lösung zur Mischung von N2 und CO2 für die Abfüllung von Bier, Wein und Sirup für Erfrischungsgetränke.


Durch die Technik der Druckwechseladsorption (PSA, Pressure Swing Adsorption) und einen integrierten ölfreien Luftkompressor stellt das System sauberen, trockenen und hochreinen Stickstoff aus Druckluft bereit. Bei Anschluss an einen CO2-Zylinder erzeugt das System ein Gemisch aus CO2 und N2 in mehreren vordefinierten Verhältnissen.

Erfahren Sie mehr über Parker domnick hunter Mischgas-Verteilungssysteme (MGD, Mixed Gas Dispense) >

Überblick über die Abfüllung für Getränke aus Spendern (zum Vergrößern klicken)


In Bars, Restaurants und ähnlichen Orten wird CO2 verwendet, um die Getränke aus Getränkespendern mit Kohlensäure zu versetzen. Ohne angemessene Schutzeinrichtungen können Fremdstoffe in die CO2-Versorgungssysteme gelangen, was zu einer Gefährdung des Endverbrauchers, schlechtem Geschmack und negativen Kundenerfahrungen führen kann. Deshalb stellt die gleichbleibende CO2-Qualität eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar. Im Produktangebot von Parker finden sich verschiedene CO2-Störfallschutzsysteme, die vor Ort die Qualität des Gases sicherstellen und dafür sorgen, dass Getränke frei von Verunreinigungen sind und Geschmacks- und Qualitätserwartungen erfüllen.