Gas Separation and Filtration Division EMEA

Gas Separation and Filtration Division EMEA - Kontrolle der Temperatur bei der Weinherstellung
A22066:MARKETS

Kontrolle der Temperatur bei der Weinherstellung

Einige Prozesse nehmen Weinhersteller ganz nach persönlichen Vorlieben vor, um dem Wein seinen ganz eigenen Charakter zu verleihen. Deshalb ist für die Hersteller die genaue Kontrolle über die Prozesstemperatur unerlässlich. Die Hyperchill Plus Kühler von Parker Hiross zeichnen sich durch ihre hohe Energieeffizienz, Vielseitigkeit und extreme Zuverlässigkeit aus, sodass sie sich ideal für die kosteneffiziente Temperaturkontrolle bei der progressiven Weinherstellung eignen.



Most/Kaltmaischung

Der Weinmost muss sofort gekühlt werden, während der Maischprozess für eine optimale Qualität gleichmäßige, niedrige Temperaturen erfordert (in der Regel 3 bis 15 °C).

 

Gären

Hyperchill Plus Kühler verfügen weder über eine umkehrbare Wärmepumpe noch über Heizelemente. Dadurch eignen sie sich besser für Bereiche, in denen die Umgebungstemperaturen zu Beginn der Gärung bereits hoch genug sind, um den Prozess anzustoßen.

 

Rotwein

Die Hyperchill Plus Kühlsysteme steuern die Temperatur in den Gärungstanks, um die durch die Alkoholgärung entstehende Wärme präzise zu kontrollieren (in der Regel im Bereich von 20 bis 25 °C). Während der Apfelsäure-Milchsäuregärung muss Wärme hinzugegeben werden, und auch hier ist eine extreme Genauigkeit erforderlich.

 

Weißwein

Um die fruchtigen Aromen in Weißweinen zu verstärken, muss die Gärungstemperatur zwischen 15 und 20 °C gehalten werden.

 

Kaltstabilisierung

Um Tartratkristalle während der Kaltstabilisierung zu eliminieren, ist eine präzise Kühlung erforderlich. Die Temperatur des Weins wird nahe an den Gefrierpunkt auf -2/-3 °C heruntergekühlt.



FOCUSED ON PERFECTION
FROM GRAPE TO GLASS

Download Brochure

English >
German >
French >
Italian >
Spanish >