Gas Separation and Filtration Division EMEA

Gas Separation and Filtration Division EMEA - ISO8573-1:2010-Konformes Systemdesign
A22066:MARKETS

ISO8573-1:2010-Konformes Systemdesign

In vielen Fällen erfüllt die Druckluftbehandlung am Erzeugungspunkt keine spezifischen ISO-Klassen, wobei es sich bei der „Überbehandlung“ am Erzeugungspunkt unter Berücksichtigung der Systembetriebskosten um einen kostspieligen Fehler handeln kann.


Parker arbeitet partnerschaftlich mit seinen Kunden zusammen, um das effizienteste System für die jeweilige Anwendung zu entwickeln. Siehe nachstehende Tabelle für Informationen zu den benötigten Produktlösungen zur Erfüllung aller Klassen der ISO8573-1-2010 (zum Vergrößern klicken).



Typische Anordnung eines Druckluftsystems (zum Vergrößern klicken)


Die Behandlung an nur einem Punkt ist nicht ausreichend. Es wird nachdrücklich empfohlen, die Druckluft im Kompressorraum so weit zu behandeln, dass sowohl Luft für allgemeine Zwecke am Standort als auch ein Schutz der Verteilerleitungen verfügbar ist.

Eine Reinigung am Anwendungspunkt sollte ebenfalls durchgeführt werden. Damit sollen einerseits verbleibende Schmutzstoffe im Verteilungssystem entfernt und andererseits ein besonderer Schwerpunkt auf die in den einzelnen Anwendungen geforderte Luftqualität gelegt werden. Mit diesem Ansatz zur Systemauslegung wird eine „Überbehandlung“ der Luft vermieden. Gleichzeitig stellt dies die kostengünstigste Lösung zur Erzeugung hochwertiger Druckluft dar.




FOCUSED ON 
Compressed Air
Quality Standards

Download Brochure

English >
German >
Italian >