Pneumatic Division - Europe

 Parker gewährleistet den sicheren Betrieb von Geräten und Komponenten in explosionsgefährdeten Umgebungen

Kaarst/Nürnberg, November 2015 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat eine ganze Reihe von Produktfamilien für den Einsatz in explosionsgefährdeten Umgebungen nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG freigegeben. Die Produktrichtlinie bestimmt die Sicherheitsanforderungen, die elektrische, mechanische, hydraulische und pneumatische Geräte erfüllen müssen, wenn sie innerhalb der EU in potenziell explosionsfähigen Atmosphären eingesetzt werden. Im Bereich der pneumatischen Komponenten und Systeme entsprechen unter anderem viele Geräte der Druckluftaufbereitung, alle ISOMAX DX2 und VIKING Xtreme Ventile, P1D Kolbenstangenzylinder, kolbenstangenlose OSP-P Linearantriebe sowie verschiedene Druckluftmotoren der strengen Richtlinie. Im Bereich der elektromechanischen Systeme wird Parkers umfassendes ATEX-Produktsortiment durch die ETH Elektrozylinder sowie die Servomotoren vom Typ EY und EX ergänzt.

Pneumatische Lösungen mit ATEX-Zertifizierung
Die P3Y Filter sind speziell für die effiziente Filtration von Rost, Schmutz, Feuchtigkeit und anderen Verunreinigungen aus Druckluftleitungen vorgesehen. Der vollautoma-tische Betrieb läuft bei minimalem Differenzdruck ab. Für hochreine Luft bietet Parker auch Ultra-Feinst- und Aktivkohlefilter. Die P3Y Druckregler reagieren besonders schnell und erfüllen dank präziser Druckluftregelung selbst im industriellen Einsatz höchste Anforderungen

Das universelle Luftaufbereitungssystem P32 ist in drei Gehäusegrößen und, zur Anpassung an die jeweiligen Anforderungen, mit BSPP- oder NPT-Gewinde erhältlich. Die Filter, Regler, Filterregler und Nebelöler mit allen Funktionen verfügen über eine Vielzahl an Standardoptionen für den jeweiligen Luftaufbereitungsbedarf. Alle Einzel-geräte lassen sich dank des patentierten, modularen Verbindungssystems problemlos kombinieren.

Für eine optimale Lebensdauer besitzen Parkers Pneumatikventile ISOMAX DX2 hochwertige Keramikschieber. Die Vorsteuerung erfolgt entweder elektrisch oder pneumatisch. Zudem gibt es eine große Auswahl an Grund- und Mehrfachgrund-platten. Der Druckanschluss an Entlüftungsanschlüsse ist möglich.

Das VIKING Xtreme P2L Pneumatikventil ist ein robustes, vielseitiges Inline-Ventil, das hohe Leistung mit kompakten Einbauabmessungen vereint. Es eignet sich für allgemeine bis schwere Industrieanwendungen und den mobilen Einsatz. Das Ventil kann für Anwendungen an der Verwendungsstelle als Einfachventil oder für zentralisierte Anwendungen auf Aluminium-Grundplattenleisten installiert werden. Es ist ein vollständig ausgestattetes Ventil, das über mehrere Magnetspannungen für Standardspulen und Spulen für mobile Spannungsversorgung verfügt. Fernvorgesteuerte Ventile sind ebenfalls erhältlich.

Der innovative P1D Pneumatikzylinder ist die neue Generation von ISO/VDMA-Zylindern. Die doppeltwirkenden Zylinder sind mit einer neuartigen pneumatischen Luftdämpfung ausgestattet. Dank PUR-Dichtungen und korrosionsbeständiger Konstruktion sind die Zylinder besonders langlebig. Die serienmäßig mit Magnetkolben ausgestattete Baureihe erfüllt die Einbaumaß-Normen nach ISO 6431, ISO 15552, VDMA 24562 und AFNOR

Die platzsparenden Linearantriebe OSPP-BG Basic Guide sind die ersten kolben-stangenlosen Zylinder, die für den EX-Bereich in der Gerätegruppe II, Kategorie 2 GD, zugelassen wurden. Die Antriebe mit 25-, 32-, 40- oder 50-Millimeter-Kolbendurch-messer sind mit einer großen Auswahl an internen und extern angebauten Führungen sowie optionaler Zusatzausstattung für Sonderanwendungen lieferbar. Sie punkten zudem mit einer hohen Last- und Momentaufnahme sowie flexiblem Luftanschluss.

Elektromechanische Antriebe für ATEX-Anwendungen
Der Elektrozylinder ETH ATEX bietet auch in explosiven Atmosphären die Vorteile der erfolgreichen Baureihe: Präzision in puncto Bewegung, Positionierung, Handling und Aktuatorik. Sie sind in fünf Baugrößen und für einen Kraftbereich bis 14 kN erhältlich. Dank frei wählbarer Hübe und einer Vielzahl an Optionen und Zubehör lassen sie sich einfach in Konstruktionen integrieren. Zusammen mit den ebenfalls ATEX-zertifizierten Servomotoren der EX und EY Serien bietet Parker ein komplettes Antriebspaket für ATEX-Anwendungen.

Die EX Baureihe beinhaltet das umfangreichste Spektrum explosionsgeschützter Servomotoren für Gas- und Staubbereiche der Zone 1. Die mehrfach zertifizierte Baureihe (CE/UL, IECEX, Kosha) mit vielen Optionen (Encoder, Bremse, Versiege-lung, Welle und kundenspezifische Schnittstellen) ist mit allen gängigen Antrieben kompatibel. Bei einer Dauerleistung von 300 W bis 3,9 kW bieten Parkers EX Motoren ein Dauerdrehmoment von 1,75 bis 35 Nm.

Die neuen explosionsgeschützten Servomotoren der EY Serie für Gas- und Staubbereiche der Zone 2 sind nach CE und IECEX zertifiziert und mit allen gängigen Antrieben kompatibel. Die Baureihe ist preisgünstig, sehr risikoarm und besonders leistungsstark (900 W bis 7 kW Dauerleistung, 2 bis 41 Nm Dauerdrehmoment).

Über Parker Hannifin
Mit einem Jahresumsatz von rund 13 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2015 ist Parker Hannifin der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Das Unternehmen entwickelt und konstruiert Systeme und Präzisionslösungen für mobile und industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor. Parker beschäftigt rund 55.000 Mitarbeiter in 50 Ländern. Die jährliche Dividende steigt kontinuierlich seit 59 Jahren – damit rangiert Parker Hannifin im Standard & Poor's 500 Index unter den Top fünf Unternehmen mit den am längsten anhaltenden Dividendensteigerungen. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.parker.com oder, für Investoren, unter www.phstock.com.Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.